Menü

Dank Astra hat Einwegplastik ausgebechert!

Nachhaltige Pfandbecher sollen den Plastikabfall in der Heimat vom Astra reduzieren. Die Finanzierung der Mehrwegbecher reiht sich in die vielfältigen Maßnahmen Carlsberg Deutschlands zur Förderung nachhaltigen Handelns ein. Zwei Hamburger Initiativen sorgen auf St. Pauli und in dem Millerntor-Stadion bereits für umweltfreundlicheren Ausschank:

Plastikvermeidung auf der Reeperbahn
Die Astra St. Pauli Brauerei, IG St. Pauli und Klimapatenschaft GmbH gaben im September 2019 gemeinsam mit Innensenator Andy Grote, Bezirksamtsleiter Falko Droßmann und Kiez-Größe Olivia Jones den Startschuss für eine halbjährige Testphase mit künstlerisch gestalteten Mehrwegbechern rund um die Amüsiermeile auf St. Pauli. Teilnehmende Gastronomien geben ihre Getränke für den Außenbereich gegen 1 Euro Pfand in stabilen 0,4l-Mehrwegbechern aus. Diese können hunderte Male gespült und wiederverwendet und in allen teilnehmenden Lokalitäten wieder zurückgegeben werden. Teilnehmende Gastro-Partner sind an einem gemeinsamen Aktions-Aufkleber und -Plakat erkennbar. Nicht nur gut für die Umwelt: 10 Cent pro ausgegebenem Pfandbecher gehen als Spende an ein Projekt, das gemeinsam mit den Machern der Aktion „Pfand gehört daneben“ ausgesucht wird.

„Für uns ist die Beteiligung an dieser zukunftsweisenden Aktion eine Herzenssache“, sagt Sebastian Holtz, CEO Carlsberg Deutschland GmbH. „Die Astra St. Pauli Brauerei möchte dem Kiez als ihrer alten und wieder neuen Heimat etwas zurückgeben. Wir freuen uns daher, dieses tolle Projekt mit unserem entscheidenden finanziellen und organisatorischen Beitrag in die Umsetzung zu bringen.“

Mehrwegbecher bei FC St. Pauli-Heimspielen
Astra finanziert einen maßgeblichen Teil der rund 35.000 nachhaltige Becher für das Millerntor-Stadion. So werden über die durchschnittliche Nutzungsdauer von sechs Saisons rund fünf Tonnen Einwegplastik eingespart.

Oliver Piskora, Brand Manager für Astra, freut sich über die Umstellung: "Astra ist in St. Pauli verankert und mit seiner Mikrobrauerei wieder zurück auf dem Kiez. Deshalb liegt es uns am Herzen, hier in der Heimat nachhaltig etwas zu verändern. Ab sofort hat Einwegplastik auch im Millerntor-Stadion ausgebechert. Das ist für alle ein großartiger Schritt nach vorn."

Die Nachhaltigkeitsziele der Carlsberg Group sind im Programm Together Towards ZERO festgehalten. Eine Übersicht über alle nachhaltigen Aktivitäten bietet das CSR Factsheet.